Startreff bei der Wunderwelt!

Jubiläumstreff der Modellbauszene

Bereits zum 10. Mal leuchten vom 13. bis 15. März im VAZ St. Pölten die Augen von Jung und Alt. Und zu den vielen Highlights der diesjährigen Modellbaumesse kommen nun auch klingende Namen hinzu. Kein Wunder – hat man doch mit „Motorsport“ ein ganz besonderes Thema zum Jubiläum.

 

In diesem Jahr feiert die „Wunderwelt Modellbau“ Jubiläum. Zehn Jahre, in denen viel passiert ist.  Vor zehn Jahren war man angetreten, um gemeinsam mit dem MSC Alplenvorland die Modellbau-Messe auf andere Beine zu stellen. Auf größere und auf schnellere – mit dem „schnelleren“ war man auch schon beim Thema „Motorsport“.

Damals unter anderem mit dem originalen Rennboliden von Jochen Rindt, wo man den Vergleich zwischen Modell und Wirklichkeit schnell geschaffen hatte.

 

In diesem Jahr startet der Formel 1 Zirkus am Wochenende der Wunderwelt. Bei der ersten Auflage zur Messe feierte Fernando Alonso seinen ersten WM Titel in der Formel 1. Er wird beim Start in Australien voraussichtlich fehlen. Wer allerdings bei der Wunderwelt Modellbau nicht fehlen wird, sind die Größen der heimischen Motorsportszene. Denn Moderator Andy Bentza, einst selbst Europameister im RallyCross, hat sehr bekannte gesichter auf der Bühne. Franz Wittmann, Franz Wurz, dessen Sohn Alex in Australien dem ORF zur Seite steht. Für Zweiradfans sind Hermann Hinterwallner und Oliver Hruby die Gesprächspartner. Und von den lokalen Helden stehen Gottfried Kogler und Gerhard Hofbauer rede und Antwort – dazu noch weitere Stars der heimischen Szene

 

Ein Großaufgebot also an interessanten Gesprächspartnern. Natürlich mit den dazugehörigen Boliden. Der Motorsport ist in diesem Jahr sicherlich ein Highlight bei der Wunderwelt. Natürlich neben allen anderen unzähligen Attraktionen des Modellbaus.

 

Vom 13. bis 15. März 2015 heißt es also wieder: „Schauen, Staunen, Ausprobieren“ – im VAZ St. Pölten


Wunderwelt Modellbau © 2005 - 2017 by Henzl Media GmbH